Video Digitalisierung

Analoge Videoformate sind heute von verschiedenen Faktoren bedroht. Zum einen treten mit der Alterung verschiedene Gefahren auf. Bänder werden chemisch zersetzt, magnetische Schäden aller Arten setzen den gespeicherten Informationen zu.

Am schlimmsten aber ist das Verschwinden der Abspielgeräte. Viele Archive sind ordentlich geführt, aber die Abspielmaschinen verweigern ihre Funktion. Ersatzteile von Geräten sind oft schon nach wenigen Jahren schwer erhältlich.
Videorekorder älter als 20 Jahre sind heute nur noch vereinzelt in Betrieb.

Daher ist eine möglichst zeitnahe Digitalisierung der einzige Weg, diese Filme für die Zukunft zu retten. Dabei ist nur eine Digitalisierung in hoher Qualität verantwortbar. Ein Qualitätsverlust beim Digitalisieren ist später nicht mehr korrigierbar.

Im Merlin Digital Studio werden nur gut gewartete, professionelle Videomaschinen eingesetzt. Die Digitalisierung erfolgt mit hochwertiger Hardware auf sichere, redundante Server.

Der Komprimierungsstandard

Die Codecs MPEG2 und MPEG4 sind die aktuellsten Komprimierungs-Standards für digitale Filme. Das Ziel der Video-Kompression ist es, ein Maximum an Bildqualität zu erhalten und das mit möglichst wenig Daten. Genau in diesem Punkt ist MPEG4 um ein vielfaches effektiver in der Kompression als das ältere MPEG2, das bei DVDs verwendet wird. MPEG4 ist in der Lage, bei gleichbleibender Qualität, Daten noch stärker zu komprimieren als MPEG2. Um das zu schaffen, nutzen die MPEG4-Codecs eine ganze Reihe von Techniken, die MPEG2 nicht bieten kann. Anderseits ist MPEG2 zur Zeit der Standard vieler Archive und Fernsehanstalten. Es heisst hier die richtige Lösung für das jeweilige Ziel zu finden, damit die Filme für die nahe Zukunft bestmöglich gesichert sind. Die Kompatibilität der Geräte ist bei beiden Verfahren auch zukünftig gewährleistet.

Wann müssen Sie handeln

Neben der Alterung der Datenträger sind auch bereits viele Geräte schwer zu finden. Die für den Unterhalt benötigten Ersatzteile gibt es oft nicht mehr.  Dadurch ist es nur noch eine Frage der Zeit, wie lange die einzelnen Formate überhaupt noch abspielbar sind. Ob alte VHS-Kassetten, U-Matic , Betacam oder 1 Zoll Bänder, nach 20 Jahren nagt der Zahn der Zeit. Heute ist bereits vieles was in den 80er Jahren entstand kaum noch abspielbar. Durch die Digitalisierung sichern wir die historischen Archive in die digitale Zukunft und kümmern uns auch in den nächsten Jahren darum, dass diese erhalten bleiben. Verlangen Sie eine kostenlose Bestandes-Analyse.

Erfahrung

Merlin arbeitet täglich mit bis zu 100 Jahre alten Filmrollen und den verschiedensten historischen und aktuellen Bandformaten. Der Einsatz des regelmässig gewarteten Maschinenparks und die Erfahrung aus über 30 Jahren Videoschaffen sind Ihre Garantie für die optimale Digitalisierung Ihres wertvollen Filmmaterials.

Restauration

Wenn Material durch Lagerung, häufiges Abspielen oder andere Einflüsse bereits beschädigt wurde, retten wir Ihre Master durch Restauration. Ob gerissenes Videoband, verkratzte und ausgeblichene Filmrolle oder defektes Videoband, mit dem Sticky-Shed-Syndrom / Sticky-Tape-Syndrom verfügt Merlin über verschiedene Spezialmethoden und Spezialgeräte zur Rettung dieser Datenträger. Das High-End Korrektur- und Retuschesystem verschiedener Partnerfirmen in Kombination mit dem Know-How unserer Spezialisten eröffnet ungeahnte Möglichkeiten.

archivformate_video_01
abtasten_quantisieren_codieren